Hörfilmpreis 2013

Nominierung von 2 Hörfilmen zum Deutschen Hörfilmpreis 2013

Preisverleihung am 9. April 2013.

War das aufregend! Nachdem ich seit zwei Jahren mit großer Begeisterung auch als Hörfilmsprecherin tätig bin, wurde ich gemeinsam mit meinem Team bei der diesjährigen Verleihung des „Deutschen Hörfilmpreises 2013 „ von der Jury prompt als Siegerin gewählt. Von den insgesamt 10 Nominierungen in den beiden Kategorien „Kinofilm“ und „Spielfilm“ war ich zweimal in der Kategorie „Spielfilm“ nominiert worden – mit den beiden Filmen „Meine Schwester“ und „Der letzte schöne Tag“. Beide Hörfilme habe ich mit unserem tollen Team von der WDR-Mediagroup produziert: Martin Burike (Regie), Stefan Zeh (Ton) und Nicole Engeln (Sprecherin). Besonders der Film „Der letzte schöne Tag“ um eine tragische Familientragödie lag mir besonders am Herzen, da er mich inhaltlich sehr stark berührt hat. Hier bedurfte es einer besonders sensiblen und reduzierten sprachlichen Herangehensweise.

Umso erfreulicher nun, dass mein Team und ich für unsere Arbeit mit dem begehrten Hörfilmpreis ausgezeichnet wurden. Bei der Preisverleihung in Berlin am 09.04.2013 war auch der Produzent des vieldiskutierten Spielfilms anwesend, Eric Moss aus München (siehe Foto, der Mann links von mir).
Die Preisverleihung war ein tolles Ereignis, mit spannenden Menschen und einem aufregenden Preiszeremoniell.

Am Rande der Veranstaltung ergaben sich noch nette Gespräche mit anderen Schauspielern und Produzenten. Der Preis motiviert mich ungemein, in der Sparte „Hörfilm“ auch weiterhin mein Bestes zu geben.